aspern UNCOVERED versetzt Berge

Die drei Betonfundamente, welche während der Arbeiten für den Versorgungskanal der Seestadt aspern geborgen wurden, zieren nun den Radweg am süd-westlichen Rand des Gedenkwalds. Über die ursprüngliche Funktion der Betonriesen kann nur gemutmaßt werden, am wahrscheinlichsten ist die Variante, dass es sich um ehemalige Grundfesten eines Hangars handelt.

Mit fachmännischer Professionalität und vollem Einsatz wurden die Fundamente Dienstag Nachmittag um ca. 500m an ihren aktuellen Standort versetzt. Mit einem Gewicht von 17, 14 und 12 Tonnen selbst für den mächtigen Kranwagen eine echte Herausforderung. Aber es ist geschafft! An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Beteiligten dieser im wahrsten Sinne des Wortes bewegenden Aktion!