Ein offener Kühlschrank für die Seestadt 

Kürzlich gab es im Stadtteilmanagement Seestadt aspern die erste Besprechung zur bevorstehenden Realisierung eines offenen Kühlschranks bzw. Fair-Teilers am Hannah-Arendt-Platz.

In einem offenen Kühlschrank können Lebensmittel zur Verfügung gestellt und entnommen werden. JedeR ist eingeladen mitzumachen. So können Lebensmittel zB vor Urlauben, nach Parties oder überschüssige Waren aus Geschäften, die sonst verderben könnten, im Fair-Teiler gerettet werden. Das Ziel ist, Lebensmittel zu verzehren und nicht zu verschwenden. Projekte wie diese, zeigen wie aus einem ICH und einem DU ein WIR wird. WIR alle können einen wichtigen Beitrag leisten!

Fair-Teiler werden vom Verein foodsharing gemeinsam mit unterschiedlichen KooperationspartnerInnen initiiert und eingerichtet. In Wien nimmt die Zahl der Fair-Teiler in den letzten Monaten deutlich zu. Die Wiener Stadtpolitik unterstützt diesen Trend. Der offene Kühlschrank in der Seestadt wird von einer BewohnerInnen-Gruppe verwaltet, foodsharing stellt Expertise und die Webplattform zur Verfügung, das Stadtteilmanagement den Aufstellungsort. Das ökosoziale Forum Wien wird die Anschaffung des Kühlschranks voraussichtlich finanzieren.

Alle SeestädterInnen sind eingeladen, einen eigenen Beitrag zum Kühlschrank zu leisten. Dazu gehört neben dem Befüllen und Entnehmen auch die regelmäßige Wartung und Reinigung. Die InitiatorInnen-Gruppe freut sich über Unterstützung, denn gemeinsam lässt sich Vieles retten! Bei Interesse bitte an Otto Milowiz wenden. Email: otto.milowiz@gmx.at

Weitere Informationen zu Fair-Teilern:

https://foodsharing.at/?page=fairteiler&bid=946

https://foodsharing.at

Die Fair-Teiler-Gruppe freut sich auf Sie und den Kühlschrank! Wir halten Sie hier am Blog über den Kühlschrank am Laufenden.