Ideen fischen – die Geschichte der Seestadt schreiben

Im Ideenpool auf pinterest sind mittlerweile einige Ideen zur Förderung der Stadtteilkultur eingelangt, heute greifen wir die Idee „Schon jetzt die Geschichte der Seestadt zu schreiben beginnen“ heraus. In den letzten Beträgen der Reihe „Ideen fischen“ haben wir über Ideen zur Förderung der Nachbarschaft und zur Erlebbarkeit der smarten Stadt berichtet.

Die Seestadt bringt schon vor den ersten Planungen und Bautätigkeiten im Geschichte-Rucksack einiges mit. Vom Landeplatz des Zeppelins, über den Flughafen Aspern bis zur Motorsportstrecke. Heute entwickelt sich genau hier ein ganz neuer Stadtteil Wiens. Was sich hier alles tut, wie sich das gemeinsame Leben hier entwickelt oder wer die Menschen sind die hier leben. Es gibt viele spannende Aspekte rund um die Seestadt, die in textlicher, fotografischer, zeichnerischer oder anderer künstlerischer Form festgehalten werden können. Letztes Jahr haben drei AutorInnen ihre Eindrücke zur Seestadt aufgeschrieben. Wir freuen uns darüber, wenn SeestädterInnen daran anknüpfen und selbst beginnen die Geschichte der Seestadt festzuhalten.

Möchten Sie hier aktiv werden, dann melden Sie sich beim Stadtteilmanagement! Gute Gelegenheiten uns und andere Interessierte kennenzulernen und Ihre Geschichten zu erzählen, sind das Erzählcafé am 25. März oder die SeeWerkStadt am 8. April.

Kommen Sie vorbei!