Seestadt.Schreiben – Judith Nika Pfeifer #1

Judith Nika Pfeifer macht den Anfang und startet das Projekt Seestadt.Schreiben 2014.

Mehrmals pro Monat setzen sich drei AutorInnen auf ihre jeweils individuelle literarische Weise  mit den Entwicklungen in der entstehenden Seestadt auseinander. Sie tragen Impressionen zusammen, spielen mit diesen Eindrücken und Bildern und geben ein beredtes Zeichen von der Geburt eines Stadtteils.

 

 

der stadtplan endet
hier schlägt ein see
seine wellen auf

 

ein kobold(!)farbener nachmittag wechselt
das wie-wir-leben-wollen hebt uns einen
spalt hoch darunter drei fingerbreit kram
in kartons ex-geliebte haustiere kleinmobiliar
kochgerüche lieblingssongs schön im kreis
das wichtigste ist doch der lichteinfall

 

bald schon spalten die häuser licht in schatten
put your shadows together until they become one

mit einem zitat von yoko ono, shadow piece 1963

 

nicht alles was polaroid
glänzt 1 sonnenuntergang
endstation silberstreif

 

 

 Dieser Beitrag ist Teil des Projekts Stadt.Schreiben, im Rahmen dessen sich drei AutorInnen auf ihre individuelle Art literarisch mit der entstehenden Seestadt auseinandersetzen. Der Inhalt spiegelt die Meinung der Autorin bzw. des Autors wider und muss nicht der Meinung des Stadtteilmanagements Seestadt aspern entsprechen.