stadt.schreiben: Im Haus der Möglichkeiten

Ich wohn’ im Haus der Möglichkeit –

kein schöneres als das –

mehr Fenster hat es – besser Türen,

als Prosa je besaß –

(Emily Dickinson, zitiert von H. M.)

Gemächer hoch wie Zedern,

in die kein Auge fällt –

und als ein immerwährend Dach –

das blaue Himmelszelt –

 

Gar liebenswerte Gäste –

und mein Geschäft ist dies –

die schmalen Hände breit ich aus

und sammle das Paradies.

 

I dwell in Possibility

 

I dwell in Possibility –

A fairer House than Prose –

More numerous of Windows –

Superior – for Doors –

 

Of Chambers as the Cedars –

Impregnable of Eye –

And for an Everlasting Roof

The Gambrels of the Sky –

 

Of Visitors – the fairest –

For Occupation – This –

The spreading wide my narrow Hands

To gather Paradise –