Unternehmer des Monats Februar

Das ApartHotel FeelGood – das nachhaltige MEHRWERT! HOTEL für Reisen, Arbeiten und Genießen in Wien –  eröffnet in der Seestadt. Karl Heinz Slabschi hat als Seestadt Bewohner der ersten Stunde und aktiver Unternehmer, bereits 2010 mit ersten Planungen auf D13 für das Haus der Baugruppe Pegasus begonnen, dabei ist auch das Projekt „Feelgood“ entstanden.

„Ich finde es wunderbar in der Seestadt an der Schnittstelle von Stadt und Land zu leben. Für uns hier ist alles neu und das „Grätzl“ bietet viele Möglichkeiten Beruf, Freizeit und Wohnen an einem attraktiven Ort zu vereinen. Die Projekt-Idee der FeelGood Hotels ist, dass Leute in die neue Seestadt aspern am Rande von Wien kommen, um sie kennenzulernen, zu besuchen, hier zu arbeiten und manche auch um hier einzuschlafen. Ich habe sogar extra große, bequeme Boxspring Betten aufgestellt. Und Tische, an denen meine Gäste etwas Gutes, Regionales essen sollten, ja und Wein aus der Gegend habe ich auch eingekühlt, denn man weiß ja nie…“ (Karl Heinz Slabschi)

Was bietet das Apart Hotel „FeelGood“

  • Gemütliche großzügige Apartments mit wunderbaren bequemen Betten, alle komfortabel mit einer eigenen Küche ausgestattet, alle mit Balkon oder Terrasse, in einem Baugruppen-Haus, das bereits mehrere Preise für nachhaltiges, ökologisches Bauen erhalten hat.
  • Gute, regionale bzw. Bio-Produkte wie Kernöl, Wein oder Bauernhof-Eis direkt von den ProduzentInnen und über den Frühling / Sommer kommen täglich neue Produkte dazu – für die Gäste und alle SeestädterInnen zum Mitnehmen.

„Für die Gäste dachte ich, dass der Name „FeelGood“ perfekt zu unserem Projekt passen würde, weil das ist es ja, was die Leute bei uns sollen – sich gut fühlen! Und damit sie auch immer wieder kommen, wird’s auch diesen kleinen „Seestadt Laden“ geben, aus dem man viele von den guten regionalen Produkten bestellen kann, damit sie, die Gäste, es auch zu Hause „feel good“ haben.“ (Karl Heinz Slabschi)

Das Hotel ist etwas Besonderes, weil…

Nachhaltigkeit gelebt wird.

es sich auf die drei wichtigsten Dinge konzentriert, die Menschen „feel good“ machen:

  1. Gut schlafen in komfortablen Appartments.
  2. Gut essen mit regionalen Produkten zum Mitnehmen.
  3. Sich beteiligen, Sinnvolles tun und dabei interessante Menschen kennenlernen, wie zum Beispiel bei den regelmäßig stattfindenden Stadtspaziergängen.

… es nur Produkte gibt, deren ProduzentInnen und Betriebe persönlich bekannt sind. … es einzigartig ist in der Seestadt, denn die Mischung macht‘s aus.

„Aktuell befinden wir uns ja noch in der Pre-Opening Phase, das heißt, wir testen, was funktioniert, machen erste Erfahrungen, verwerfen Ideen und optimieren das Angebot laufend.“ Unsere Ziele werden wir mit Anfang Sommer erreicht haben, einen nachhaltigen „FeelGood“ Betrieb „für die Seestädterinnen und Seestädter und Ihre Gäste“, ein kleines gemütliches Hotel & einen Genussladen für das gute Leben in der Seestadt!“         (Karl Heinz Slabschi)

Hier ist FeelGood zu finden: Nachdem die sozialen Medien auch für das junge Projekt zentral sind, finden Sie FeelGood aktuell schon einmal auf https://www.facebook.com/hotelfeelgoodvienna, eine lässige FeelGood site folgt in den kommenden Wochen. Was die Leute so sagen wo FeelGood ist…

  • schräg hinter der Apotheke
  • neben dem großen „Holzhaus“
  • auf dem Weg zu den Kleingärten
  • oder: in der Mimi-Grossberg-Gasse 4, 1220 Wien

Immer aber in der Seestadt ;-)

Diese Diashow benötigt JavaScript.